Sie sind hier: Realschule plus  > Berufsorientierung

Realschule plus Herdorf

Homscheidstraße 18
57562 Herdorf

Telefon: 02744 1538
Telefax: 02744 6147

E-Mail Kontakt

ZEIG WAS DU KANNST: Berufsorientierung an der Don-Bosco-Realschule plus Herdorf

Berufsorientierung an der Don-Bosco-Realschule plus bedeutet:

Vielfältige Aktionen rund um den Beruf

 

in Klasse 6: (bereits ausgelaufen!)

•         Einführung in das Berufswahlportfolio

•         Berufsfelder und Berufsbilder kennen lernen

•         Anlegen eines eigenen Stärkenheftes innerhalb der WPF- Bereiche TuN, HuS, WuV               und Französisch

 

in Klasse 7: (bereits ausgelaufen!)

•         Arbeiten mit dem Berufswahlportfolio

•         Ermitteln eines ersten persönlichen Profils: Meine Stärken und Ziele

•         Betriebsschnuppertag

 

in Klasse 8:

•         Arbeiten mit dem Berufswahlportfolio

•         Berufsinteressentest

•         Klären des aktuellen persönlichen Profils: Haben sich meine Stärken und Ziele                        verändert?

•         Bewerbungstraining

•         Metallerlebnistag

•         Girlsday /Boysday

•         regionale Teilnahme an Ausbildungsmessen und Ausbildungsbörsen

•         BIZ wird vor Ort durchgeführt

•         Betriebspraktikum I

•         Praxistag für Schüler der Berufsreifeklassen

•         IHK Test für Schüler der Berufsreifeklassen

 

in Klasse 9:

•         Arbeiten mit dem Berufswahlportfolio

•         Betriebspraktikum II

•         Bewerbungstraining

•         Bewerbungstraining mit externen Partnern

•         Beratungsgespräche mit der Agentur für Arbeit

•         Training Einstellungstests

•         Beratung über weiterführende Schulen

•         IHK Test für Schüler der Klassen der Sekundarstufe I

•         regionale Teilnahme an Ausbildungsmessen und Ausbildungsbörsen

 

in Klasse 10:

•         Arbeiten mit dem Berufswahlportfolio

•         Sozialpraktikum

•         Bewerbungstraining

•         Beratungsgespräche mit der Agentur für Arbeit

•         Training Einstellungstests

•         regionale Teilnahme an Ausbildungsmessen und Ausbildungsbörsen

•         Beratung über weiterführende Schulen